Kranzniederlegung zum Volkstrauertag 19.11.2017

 

Auch in diesem Jahr legten wir am Volkstrauertag im Gedenken an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaften einen Kranz nieder. Neben der Erinnerung an die Toten der beiden Weltkriege rufen wir uns regelmäßig auch aktuelle Konflikte der Welt ins Gedächtnis. Auch, wenn die Kriegshandlungen in der Ostukraine nicht mehr im Fokus der Medien stehen, hat sich die Situation in diesem europäischen Staat nicht wesentlich gebessert.

Besorgniserregend ist auch die Haltung der USA, die bisher immer ein verlässlicher Partner für Westeuropa war. Mit dem Wandel zu einer egoistisch-nationalistischen Politik in Verbindung mit der Aufforderung an andere Staaten, bislang erfolgreiche und friedensichernde Partnerschaften der politischen und wirtschaftlichen Ebenen einzuschränken, lässt die künftige Entwicklung noch weniger berechenbar werden.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.